Biostatistisches

"Im Kapitel von der absoluten und der relativen Bevölkerung figuriert Ausserrhoden mit einer relativen, d.h. auf die geografische Quadratmeile reduzirten Bevölkerung von 10'218 und Innerrhoden 4'152. Ausserrhoden und Zürich übertreffen alle Kantone der Schweiz und fast alle europäischen Staaten an relativer Bevölkerung. Ausserrhoden hat 4,74 Quadratmeilen, 11,31 Quadratstunden, 72'384 Jucharten Flächeninhalt, Innerrhoden 2,89 Qu.-Meilen, 6,90 Qu.-Stunden, 44'160 Jucharten Flächeninhalt. Es trifft nach der letzten eidgenössischen Zählung (10. Dez. 1860) auf

auf 1 Qu.-Meileauf 1 Stundeauf 100 Juch.
in Ausserrhoden10’2174’28267
in Innerrhoden4’1521’73927

Einwohner.

Die mittlere Ortsbevölkerung beträgt dort [Anm.: Ausserrhoden] 2'422, hier [Anm.: Innerrhoden] 1'501, für die ganze Schweiz 817, der Unterschied zwischen Ausserrhoden und Graubünden, den beiden Extremen, 2'033, da in Bünden auf jeden Ort im Durchschnitt nur 389 Einwohner fallen.[...]

Die Tabelle über Familie und Zivilstand weist für die beiden Kantonstheile folgende Zahlen nach:

BevölkerungZusammenlebende
Ehegatten
Getrenntlebende
Ehegatten
Ausserrhoden48’43117’1911’073
Innerrhoden12’0004’050239

 

 

VerwitweteLedigeUeber 20
Jahre alt
Davon
verheiratet
Ausserrhoden2’98027’18730’19421’195
Innerrhoden7386’9737’3545’008

Oder Ausserrhoden 70,20%, Innerrhoden 66,47%.

Die Proportion der Verheirateten ist am grössten in Glarus und Appenzell A.Rh. Glarus hat 71,83%. Dass die grössere Heiratsfrequenz auch den grössern Wohlstand in sich schliesst, beweist auch unser Halbkanton.[...]

Durchschnittliches Lebensalter in Ausserrhoden 32,61, in Innerrhoden 32,61, in Bern 38,35 in Genf 43,66 Jahre.

Die Geburtenziffer ist unter allen Kantonen am höchsten in Innerrhoden und verhält sich zu der tiefsten, in Genf, wie 1:15."

Quelle: Appenzellische Jahrbücher 1868, S. 74 ff.

Zum Jahrbuch